Kontakt

Textbüro Wichlatz

Marktgasse 2

41812 Erkelenz

Tel. 02431 - 97 43 961

helmut.wichlatz@t-online.de

Ganz einfach: Wichlatz

Einfach zu verstehende Texte sind gelebte Inklusion.

 

"Das geht auch einfacher!"

Diese alte Maxime meines ersten Seniortexters ist heute so aktuell wie seinerzeit. Doch heute ist die Nutzung leichter oder einfacher Sprache ein bewusster Schritt hin zu mehr gesellschaftlicher Inklusion. Denn wir wollen, dass auch Menschen mit Handikap, Förderbedarf, einer Beeinträchtigung oder aktuellem Migrationshintergrund verstehen.

 

Die Sprache ist der Schlüssel zur Integration. Ermöglichen wir es Menschen, an Informationen teilzuhaben, ist der erste Schritt zur gesellschaftlichen Teilhabe gemacht.

 

Gemeinsam mit der und für die Lebenshilfe Heinsberg e. V. macht Helmut Wichlatz Texte leicht verständlich. Dabei werden alle Texte von Vertretern der Zielgruppe auf ihre Verständlichkeit hin geprüft und bewertet. Für Sie als Kunden ist dies ein Qualitätsmerkmal und eine freiwillige Kontrolle des Produktes.

 

In der Inklusionsarbeit wird diskutiert, ob einfache oder leichte Sprache den richtige Weg der Inklusion beschreibt. Die Lebenshilfe Heinsberg e. V. und das Textbüro Wichlatz haben sich für die Anwendung der leichten Sprache entschieden.

 

 

 

 

 

 

Einfach übersetzen

Texte in leichter oder einfacher Sprache haben keinen rechtlichen Schutz. Jeder kann behaupten, Ihre Komunikation in einfache oder leichte Sprache zu übersetzen. Europaweit kursieren einige sogenannte "Gütesiegel", die jedoch oftmals nichts beinhalten.

 

Das Textbüro Wichlatz geht deshalb mit der Lebenshilfe Heinsberg den klaren und nachvollziehbaren Weg. Am Anfang stand eine Ausbildung namens "Zertifierungsreihe Leichte Sprache" bei der Lebenshilfe Bremen. Auf dieser Basis bietet das Textbüro Wichlatz seine Dienstleistung der Übersetzung in leichte Sprache an. Zu dem Angebot gehört auch eine Prüfung durch ein eigens dafür eingerichtetes Büro bei der Lebenshilfe Heinsberg. Menschen mit Beeinträchtigung prüfen jeden Text gewissenhaft auf seine Verständlichkeit. So erhalten Sie ein Produkt, das den Zielgruppen-Test bestanden hat.

 

Leichte oder einfache Sprache hat ihren Ursprung in den USA, wo in den 60er-Jahren des 20. Jahrhunderts das sogenannte "Plain English" eingesetzt wurde, um unter anderem Migranten mit geringen Sprachkenntnissen soziale und kulturelle Teilhabe zu ermöglichen.

 

Die Kernzielgruppe waren bislang zumeist Menschen mit Beeinträchtigung. Mittlerweile sind auch die Migranten als Zielgruppe in Deutschland dazugekommen. Ihnen wird durch den Einsatz leicht verständlicher Sprache ebenfalls Teilhabe und ein Zugang zu den kulturellen und gesellschaftlichen Themen in Deutschland geboten.

Wer mag es einfach?

Texte in einfacher oder leichter Sprache ermöglichen Teilhabe. Sie eignen sich für Ämter und Behörden ebenso wie für soziale Institutionen, Unternehmen oder Medien. Im Internet, in Flyern oder Magazinen wird ebenso gerne auf leichte Sprache zugegriffen wie bei informativen Texten, zum Beispiel bei Museumsbesuchen oder Events.

 

Die Erstellung von Texten in leichter oder einfacher Sprache wird oftmals mit öffentlichen Mitteln gefördert, da sie zur Inklusion beitragen.